Alle Termine

  • General
  • Aktuelles


Abschied für unser Ehrenmitglied Otto Kragler

Über 100 Trachtler und 23 Fahnen aus den Gauen des Bayerischen Trachtenverbandes begleiteten Otto Kragler am 15.01.2020 auf seinem letzten Erdenweg. Der kurz nach seinem 95. Geburtstag Verstorbene erhielt für seine über 60 jährige Tätigkeiten für das Deutsche und Bayerischen Trachtenwesen höchste Auszeichnungen. Unter Anderem wurde ihm das Bundesverdienstkreuz verliehen, aus der Hand von Edmund Stoiber erhielt er den Bayerischen Verdienstorden und der Deutsche Trachtenverband verlieh ihm die Carl-Grübel-Medaille.
Der Ehrenpräsident des Deutschen Trachtenverbandes, Ehrenvorsitzender des Bayerischen Trachtenverbandes, Ehrenvorstand seines Heimatvereines Bürger- Theater- und Trachtenvereinigung Alt-München e.V., Ehrenmitglied im Gau München und Umgebung und bei den D’Ammertaler Ottendichl war beim Zusammenschluss 2002 der beiden Landestrachtenverbände Vereinigten Trachtenverbände des Bayerischen Oberlandes und des Landesverband Bayerischer Heimat- und Volkstrachtenvereine zum Bayerischen Trachtenverband maßgeblich beteiligt.
Seine unzähligen Ämter hier aufzuzählen würde den Rahmen sprengen. Erwähnt sei hier nur als Beispiel 11 Jahre 1. Landesvorsitzender des  Landesverbandes Bayerischer Heimat- und Volkstrachtenvereine, 13 Jahre Bundesvorsitzender des Deutschen Trachtenverbandes und 60 Jahre Vorstand seines Heimatvereines Alt-München.
Monsignore Kellermann, der langjährige Geistliche Begleiter von Otto und Elfi Kragler, ließ es sich nicht nehmen die Totenmesse und Beisetzung zu zelebrieren. Mit Stolz blickte er auf 43 gemeinsame Jahre zurück und erwähnte die Bedeutung für Heimat und Tracht im festen Glauben von Otto und Elfi.
Angela Steinleitner, 1. Vorsitzende von Alt München, berichtete über ihre 15 Jahre Vorstandsarbeit an der Seite von Otto bis sie dessen Amt übernahm. „Er war nicht der Größte in Zentimetern, aber der Größte in Tracht und Brauchtum“
Ludwig Huber, 1. Vorstand des Gau München und Umgebung lobte Otto als Trachtler mit Leib und Seele und hob Ottos Ämter im Gau besonders hervor. Er bedankte sich anschließend bei den Fahnenabordnungen für ihr Kommen.
Peter Eicher, stellvertretender Vorsitzender des Bayerischen Trachtenverbandes erwähnte den Lebensinhalt und die Leidenschaft für die Tracht von Otto Kragler in seiner Rede. Unter Anderem die Widerbelebung der Münchner Bürgertracht und die Organisation des 1. Gesamtdeutschen Trachtenfestes 1994 in Wechmar. Er sprach ein Vergelts Gott für Ottos Arbeit zum Wohle der Tracht.
Jetzt ist Otto wieder an der Seite seiner geliebten Ehefrau Elfi, die ihm im Mai 2018 vorausgegangen war. Sie war seine große Stütze und treue Begleiterin.
In seiner Hinterlassenschaft fand sich ein Abschiedsgedicht, das Otto selbst verfasste:


Mit Fahne, Musik, Gesang und Blumen hab ich gegeben
So vielen Freunden, einen letzten Gruß beim Abschied vom Leben
Jetzt seid ihr da – und nun
Wollt ihr für mich dasselbe tun
Es hat in meinem langen Leben
So viel gute Freunde gegeben
Die zu mir standen bei Theater, Tracht und Musik
Und mit mir schenkten vielen Menschen Freude und Glück
Besonders möchte ich mich bedanken
Bei meiner Frau, die vor mir gegangen
Und die mir hat so vieles gegeben
So hatten wir ein glückliches Leben
Und ich denke es wäre schön
Gäbe es wo anders ein Wiedersehen
Und ich rufe von Oben nochmal zurück
Pflegt weiter Theater, Tracht und Musik
Und unser Spruch soll euch weiterhin begleiten
Die größte Freude ist – anderen Menschen Freude bereiten

Im Anschluss an die Beisetzung lud unser Gau alle Abordnungen auf eine kleine Brotzeit im Vereinsheim der D'Ammertale Ottendichl ein.