Alle Termine

Seite 1 von 4   »

Sep 19, 2017
Kategorie: General
Erstellt von: Editor

Beginn: 19:30 Uhr

Sep 23, 2017
Kategorie: General
Erstellt von: Editor

23. - 24.09.2017 LVT 2017  in Sennfeld beim Trachtenverband Unterfranken

Sep 26, 2017
Kategorie: General
Erstellt von: Editor
Geplanter Auftritt der Gaugruppe auf der Oiden Wiesn
Okt 1, 2017
Kategorie: General
Erstellt von: Editor
In den jeweiligen Umbauphasen um ca. 13:30, 16:00 und 19:30 Uhr


Heimatverein Garching

www.heimatverein-garching.de

Hans Kastenmüller sen.
Schrannerweg 5a, 85748 Garching
Tel. 089/32672602

Herkunft

Die Entwicklung der Garchinger Tracht spiegelt in gewisser Weise das gewandelte Bewusstsein gegenüber der Vorstellung von heimatlicher Tracht in der Zeit wieder. So wurde in den Anfangsjahren des Heimatvereines und in weiten Teilen des Münchner Norden die Miesbacher Tracht getragen, obwohl sie in dieser Gegend nicht üblich war.

Angeregt durch das Werk von Dr. Barbara Brückner "Trachtenerneuerung in Bayern 1952" wuchs auch in unserem Verein das Verlangen nach einer Tracht, die aus der Tradition gewachsen ist, sich an historische Vorbilder anlehnt, ohne allerdings ein Stück Museum zu sein.

Weitere Anregungen gaben dann noch die Arbeiten des damaligen Bezirksheimatpflegers Paul Ernst Rattelmüller "Volkstrachten in Bayern". Hier wurde aufgezeigt, dass in der Gegend von Dachau bis Niederbayern in 19. Jahrhundert bei den Männern ein blauer Frack und rotes Laiberl sehr verbreitet waren. Blau war damals eine sehr dominierende Farbe.

In Anlehnung dieser alten Vorgaben wurde dann in den 70er Jahren mit den verfügbaren Materialien und dem heutigen Anspruch an Tragekomfort ein Vorschlag zu unserer Tracht von Paul Ernst Rattelmüller entworfen. Seit 1979 fertigt unserer Damenschneidermeisterin Honka Brandl nach diesen Vorlagen, Ihrem Wissen und unseren Vorstellungen die Frauentracht. Die Männertracht wird von dem Trachtenschneider Granter in Ismaning bezogen.

Frauen

Die Frauen tragen ein Mieder aus schwarzem Wollbrokat, welches mit roten Samtbändern, Biesensteppereien und einem silbernen Geschnür versehen ist.

Der Rock besteh aus einer zweifarbigen Baumwollwebe, wobei hier zwischen zwei verschiedenfarbigen Röcken gewählt werden kann. Bei den Schürzen können die Trägerinnen unter mehreren verschiedenen Farben wählen.

Dazu wird eine hochgeschlossene festliche Baumwollbluse getragen, sowie eine Seidenbrokatschürze, die mit Samtbänder verziert ist. Für besondere Anlässe wird ein Reinseidentuch über die Schultern getragen.

Männer

Die Männer tragen zu einer antrazithfarbenen Stoffbundhose eine rote Weste und darüber eine hellblaue oder braune Jacke. Der schwarze Hut (eine Mischung aus dem Münchner Bierkutscherhut und dem Miesbacher Hut) ist mit einer roten Kordel verziert.

Zu unserer Fahnenweihe wurde 1982 ergänzend eine Jugendtracht in Anlehnung an die Erwachsenentracht von Ilonka Brandl erarbeitet. diese wird seither von unserer Jugend getragen.