Alle Termine

Seite 1 von 6   »

Jun 1, 2017
Kategorie: General
Erstellt von: Editor

Beginn 19:30 Uhr

Jun 18, 2017
Kategorie: General
Erstellt von: Editor
Ab 08:00 Uhr 90-jähriges Jubiläum der Ilmtaler Pfaffenhofen mit Donaugufest
Jun 20, 2017
Kategorie: General
Erstellt von: Editor

Beginn 19:30 Uhr

Jun 24, 2017
Kategorie: General
Erstellt von: Editor
100-Jähriges Gründungsfest Edelweiß Unterföhring mit Gaufest

Beginn 19:00 Uhr des Heimatabends



Alt München

1. Vorsitzende: Angela Steinleitner                      
                       Quiddestraße 10
                       81735 München
                       Tel.: 089 637 35 06

Internetseite: http://www.trachtenverein-altmuenchen.de.tl

2. Vorsitzende: Marion Kötzner
                       Steinbergstraße 2
                       86447 Aindling
                       Te.: 08237-962596

1. Vorsitzender bis 06.02.2014: Otto Kragler
                                              Dorotheenstr. 21, 81825 München
                                              Tel. 089/4394448

Vereinsheim: Zum goldenen Stern
                    Gartenstadtstraße 6
                    81825 München Trudering
                   


 
 
 

Deandl

Rock, Oberteil, Mieder, Fürtuch (Schürze), Schultertuch, Riegelhaube, Tasche
ca. € 1500,-

Buam

Stoffbundhose, blaue Strümpfe, hochgeschlossene Weste, Krawatte, Mantel oder Rock
ca. € 1000,-

Herkunft

München um 1800

Die Alt-Münchner Bürgertracht als Vereinstracht Der Entschluss, die Alt-Münchner-Bürgertracht neu zu beleben und als Vereinstracht einzuführen stellte den Verein vor schwerwiegende Entscheidungen. Eine Trachtenerneuerung (wie sie zur 800 -Jahrfeier scheiterte) kam nicht in Frage. Alte Originaltrachten konnten in entsprechender Menge nicht mehr beschafft werden und sind auch wegen Überalterung (mit Ausnahme der Riegelhauben) nicht mehr tragfähig.

Es blieb nur die Möglichkeit, nach alten Vorbildern die Trachten möglichst originalgetreu nachzubilden. Dabei sollten die nötigen Zugeständnis an Stoffe, Vereinfachung der Verarbeitung etc. möglichst gering gehalten werden, die Tracht soll jederzeit tragbar sein, bestimmte Merkmale sollen die Vereinszugehörigkeit demonstrieren. Eine ”Uniformierung” mit völlig übereinstimmenden gleichen Trachten ist nicht erwünscht. Entsprechend den Gepflogenheiten der damaligen Zeit soll unter Einhaltung der Grundform jedem ein Spielraum für persönliche Eigenheiten verbleiben.

Jahrelange Recherchen wurden durchgeführt, Literatur aus dieser Zeit und über diese Zeit wurde gesammelt und ausgewertet, Darstellungen studiert und noch vorhandene alte Trachtenstücke erworben. Alle am Meisten vorkommende Merkmale wurden in die Modelle eingearbeitet und besondere Eigenheiten berück­sichtigt. Wir können - und wollen auch nicht - behaupten, nur diese Trachten wurden in München getragen, wir können aber mit ruhigen Gewissen behaupten, auch solche Trachten wurden getragen.